Leisure

US-Cars in Deutschland

American Dreams

Bild: shutterstock.com/allanw

Sie blitzen mit ihren Chromleisten in der Sonne, röhren mit sattem Achtzylindersound und erinnern mit ihren Heckflossen an Zeiten, in denen Abmessungen und Hubraum nicht groß genug sein konnten. Rund um die kultigen Ami-Oldtimer gibt es in Deutschland eine lebendige Szene.

Ford Mustang, Dodge Challenger, Chevrolet Corvette: Die Namen dieser Auto­legen­den haben sich längst verewigt – in Filmen, in der Popmusik, in der Literatur, ja selbst in Smartphone-Apps. Doch die Klassiker sind durchaus noch lebendig. Auf großen Szenetreffs überall in Deutschland stellen viele Tausend Fans der amerikanischen Automobile ihre liebevoll restaurierten Schlitten vor. Allein bei den größten Veranstaltungen dieser Art, wie der Dresdner US Car Convention oder der Street Mag Show in Hannover, werden zwischen 1.500 und 2.000 Fahrzeuge gezeigt – und von Zigtausenden Zuschauern bewundert. Vorausgesetzt, das Wetter spielt mit, denn viele der Oldtimer bleiben bei Regen in der Garage stehen. Dazu gibt es Onlinemagazine, Zeitschriften und natürlich ein dichtes über ganz Deutschland verteiltes Händlernetz.

Bild: shutterstock.com/David MG

Bei den Fans selbst gibt es solche und solche: Die einen kaufen für überschaubares Geld buchstäbliche Rostlauben und möbeln diese in liebevoller und jahrelanger Kleinarbeit wieder auf. Echte fahrtüchtige Schnäppchen gibt es schon ab 5.000 Euro, die Kosten für die Restaurierung liegen dann je nach Aufwand und Modell irgendwo zwischen 10.000 und 50.000 Euro. Andere suchen nach ausgesprochenen Raritäten, nach Autos im Originalzustand mit wenig Laufleistung, für die dann aber schon auch mal 70.000 Euro fällig werden. Das aber ist gut angelegtes Geld, wenn der Trend der letzten Jahre ungebrochen bleibt, in denen der Wert dieser Autos stark gestiegen ist.
Und dann sind da natürlich noch Kuriositäten wie der eingetragene Verein „Police Car Owners of America European Chapter“, dessen Mitglieder sich auf das Aufspüren von original Polizeiautos und -motorrädern spezialisiert haben. Bei Facebook haben sie immerhin 850 Likes. Etwas größer wird das Interesse allerdings, wenn es um echte Unikate geht. Vor zwei Jahren versteigerte Sothebys ein Exemplar der legendären Shelby 260 Cobra, dem in den 60er-Jahren von Hühnerfarmer und Rennfahrer Carroll Shelby im kalifornischen Santa Fe Springs gebauten Kultauto. Der Verkaufspreis inklusive Auktionsgebühren belief sich auf 12,2 Millionen Euro.

BIld: KW Konzept/Dieter Debo

Die nächsten US-Car-Treffen in Deutschland

19.10.2018 bis 21.10.2018: Hamburg Motor Classics, Hamburg
01.12.2018 bis 08.12.2018: 51. Essen Motor Show, Essen
01.02.2019 bis 03.02.2019: Bremen Classic MotorShow, Bremen
07.03.2019 bis 10.03.2019: Retro Classics, Stuttgart
10.04.2019 bis 14.04.2019: Techno Classica 2019, Essen
10.05.2019 bis 12.05.2019: MOTORWORLD Classics Bodensee, Friedrichshafen
29.05.2019 bis 01.06.2019: Pullman City US-Car-Treffen, Eging am See
12.07.2019 bis 15.07.2019: US Car Convention, Dresden
28.07.2019: Chrom & Flammen Show, Recklinghausen