Referenzen

Janz IT AG, Hamburg

Gehostete Lösungen als Erfolgsrezept für den Mittelstand

Gehostete Lösungen als Erfolgsrezept für den Mittelstand

Gerade in mittelständischen Unternehmen besteht ein Bedarf an leistungsfähigen, zeitgemäßen Kommunikationslösungen für den Geschäftsalltag. Microsoft-Partner können hier durch im Microsoft Partner Trainee Programm ausgebildete Nachwuchskräfte und speziell geschulte Mitarbeiter erfolgreich individuelle IT-Architekturen anbieten – wie die Janz IT AG, die für die EBE Elektro Bau Elemente GmbH Microsoft Exchange als Cloud Service realisierte.

Die EBE Elektro Bau Elemente GmbH in Leinfelden-Echterdingen entwickelt, produziert und vertreibt Mechatronik-Lösungen für die Bereiche Automation, Automotive, Medizintechnik, Mess- und Regeltechnik sowie Maschinenbau. Um eine leistungsfähige, zeitgemäße und hochverfügbare IT-Struktur sicherzustellen, setzt das Unternehmen seit Anfang 2013 auf Microsoft Exchange Server 2010. Vor dem Hintergrund der diversen Aufgaben an die eigene IT-Mannschaft, welche sich auf die Abbildung der EBE-spezifischen Geschäftsprozesse sowie der IT-Betreuung der Mitarbeiter konzentrieren, wurde die Übertragung dieses Dienstes auf einen externen Anbieter evaluiert. Die Entscheidung fiel dabei zugunsten einer Auslagerung und zwar auf die Janz IT AG, die Microsoft Exchange als individuell gehosteten Service aus ihrem eigenen Rechenzentrum in Jena anbietet. „Die Janz IT AG war unser Partner der ersten Wahl, weil auch sie ein mittelständisches Unternehmen mit ganz ähnlicher Philosophie ist. Außerdem hat uns das Preis-Leistungs-Angebot überzeugt“, meint Osama Dengler, Entwicklungsleiter Elektronik bei EBE.

Always on mit attraktivem Preis-Modell

„Microsoft Exchange als individuell gehosteter Service ist die ideale Lösung für mittelständische Unternehmen wie die EBE Group mit ihren rund 170 Clients“, erklärt Kay-Torsten Puls, Vertriebsleiter IT-Services bei der Janz IT AG. „Ganz im Sinne der Always-on-Devise ist damit die optimale Verfügbarkeit der Messaging-Applikationen mit Teamkalender, zentraler Kontaktverwaltung und integriertem Dokumenten-Handling sichergestellt – für die Nutzung mit mobilen Devices ebenso wie für das Arbeiten von unterwegs oder vom Home Office aus.“ Die neue IT-Umgebung wurde parallel zum laufenden Betrieb aufgebaut, die Migration erfolgte dann nahtlos ohne Offline-Zeiten. Der Kunde profitiert dabei vom individuellen, nutzungsabhängigen Preis-Modell, das klar überschaubar nur die tatsächlichen Kosten pro Nutzer und Monat beinhaltet. Die Migration auf den aktuellen Microsoft Exchange Server 2013 wird gemeinsam mit den Ansprechpartnern der EBE Group geplant.

Mit FIT auf Erfolgskurs 

„Gerade im Spannungsfeld Lizenzrecht und Cloud-Business sehen wir sehr große Potenziale insbesondere im Mittelstand, die sich jedoch nur mit entsprechend qualifizierten Mitarbeitern erschließen lassen“, erläutert Kay-Torsten Puls. „Vor diesem Hintergrund nehmen wir an der ,FIT – Fachkräfteinitiative für IT‘ von Microsoft teil. Gemeinsam mit Microsoft bilden wir hier Nachwuchskräfte speziell auf die Technologien aus, die wir benötigen.“ Die so geschulten Mitarbeiter können auf Basis ihrer speziellen Kenntnisse die Kundenbedürfnisse besser verstehen und in entsprechender Technik abbilden – und auf diese Weise erfolgreich das Vertrauen gerade von mittelständischen Kunden gewinnen.