Leisure

Die beste Hardware

Devices für Windows 8

Devices für Windows 8

Mobilität ist alles – und die neuesten Devices passen sich mit ihrer Bauweise perfekt an diese Anforderung an. Andre Hansel, Senior Product Manager Windows weiß: „Zusammen mit Windows 8 bilden diese Tablets und Convertibles unschlagbare Begleiter für den Job und die Freizeit.“

Foto: Microsoft

Microsoft Surface Pro 2: Das ultimative Tablet

Laptop und Tablet in einem – so lässt sich das aktuelle Surface-Modell treffend beschreiben. Mit seinen handlichen Abmessungen, nur gut 900 Gramm Gewicht und einem brillanten HD Touch-Display hat es alles, was man von einem Tablet erwartet. Dazu kommt das geradezu geniale Type- oder Touch-Cover, in dem eine vollwertige Tastatur steckt – für schnelles Arbeiten unterwegs. Der Intel-Core-i5-Prozessor, die zahlreichen Anschlüsse (zum Beispiel USB 3.0 und Mini-DisplayPort) und das brandneue Windows 8.1 hingegen sorgen für die Ausstattung und Leistung, die man eigentlich von einem Notebook gewohnt ist. Neben der vollen Microsoft Office Suite laufen auf dem Surface Pro 2 alle Touch- und Windows-Desktop-Programme. Und die IT ist in der Lage, dieses Gerät im Firmennetz wie jeden anderen PC bereitzustellen und zu unterstützen. 

Foto: Microsoft

Microsoft Surface 2: Das Business-Tablet

Es hat einen cleveren Klappständer für zwei Aufstellpositionen, leistungsstarke Anschlüsse, natürlich laufen darauf alle Apps für Ihre Produktivität – und doch ist das neue Microsoft-Tablet Surface 2 flacher, schneller und leichter denn je. Im Lieferumfang ist Office 2013 RT enthalten, inklusive der für die Toucheingabe optimierten Versionen von Outlook, Word, Excel, Powerpoint und OneNote.

Foto: HP

HP Elite Pad 900: Immer erreichbar

Wer auf schnelles Internet praktisch nicht verzichten kann, sollte zum neuen Elite Pad 900 von HP greifen. Es hat optional ein HSPA+-Modul integriert, das im mobilen Einsatz auch dann eine sehr gute Online-Anbindung ermöglicht, wenn gerade kein WLAN verfügbar ist. Daneben glänzt das Tablet mit einem sagenhaften 10-Zoll-Display und jeder Menge Zubehör: Dockingstation inklusive Tastatur oder (optional) das „Expension Jacket“, welches das Tablet um zwei USB-Schnittstellen, einen Cardreader und einen HDMI-Anschluss erweitert.

Foto: Dell

Dell Latitude 10: Der Langläufer

Bis zu 30 Stunden Akkulaufzeit verspricht Dell bei seinem Latitude 10. Möglich wird eine solche Laufzeit, weil hier ein stromsparender Atom-Prozessor zum Einsatz kommt. Es ist der perfekte Begleiter für extralange Businesstage. Die Microsoft Office Suite etwa läuft ohne den kleinsten Ruckler und lässt sich dank Windows 8 perfekt per touch bedienen – entweder mit den Fingern oder optional auch per Eingabestift.

Foto: Panasonic

Panasonic Toughpad FZ G1: Das Mega-Robuste

Ein stabileres Tablet als das Toughpad dürfte schwer zu finden sein. Das Panasonic-Modell ist wasserdicht, staubgeschützt und übersteht dank seines Gummirahmens auch den Fall aus einer Höhe bis 1,20m. Für den Einsatz in der Industrie oder im Gelände ist es damit geradezu prädestiniert, zumal mit dem darauf installierten Windows 8 alle Anwendungen wie vom PC gewohnt laufen.

Foto: Lenovo

Lenovo Thinkpad Helix: Superschlankes Tablet-Notebook

Wie diffus mittlerweile die Grenze zwischen Notebook und Tablet ist, zeigt das Thinkpad von Lenovo. Eigentlich ist es ein schlankes Ultrabook, der Bildschirm lässt sich aber von der Tastatur abstecken und als Tablet verwenden. Das bietet je nach Ausführung mit Intel Core i5 oder i7 eine sehr gute Leistung und mit bis zu 256 Gigabyte SSD-Speicher auch viel Platz für Daten. 

Diese und zahlreiche weitere Devices sind nicht nur dank ihrer Bauweise auf Mobilität ausgelegt, sondern bieten in Kombination mit Windows 8 höchste Performance.