News

Neuer CEO Satya Nadella

"Innovation kommt vor Tradition"

Bild: Microsoft

Elektroingenieur, Informatiker, Betriebswirt und vor allem ein Mensch, der Freude daran hat, zu lernen und Dinge voranzubringen. All das ist Satya Nadella, der neue weltweite Microsoft-Chef.

Satya Nadella, geboren 1967 in Hyderabad/Indien, wurde im Februar zum insgesamt dritten CEO der Microsoft Corporation bestellt. Dass er damit in der Nachfolge von Bill Gates und Steve Ballmer steht, erfüllt ihn gleichzeitig mit einem Gefühl der Ehre wie auch der Demut, betont Satya Nadella. Microsoft kennt er aus dem Effeff, denn er trat dort bereits vor 22 Jahren als Mitarbeiter ein. Damals war Satya Nadella, der sich bis heute als einen "Lernenden" bezeichnet, gleichzeitig Student an der Universität Chicago, wo er seinen MBA erwarb. Vorausgegangen waren ein Master in Informatik an der University of Wisconsin in Milwaukee sowie ein Bachelor im Fach Elektrotechnik in Mangalore/Indien. Seine berufliche Station vor der Arbeit bei Microsoft war eine Tätigkeit für Sun Microsystems.

Und wie sieht der neue CEO die Stellung von Microsoft? "Viele Unternehmen haben den Anspruch, die Welt zu verändern. Aber nur die wenigsten besitzen alles, was man dafür braucht: das Talent, die Ressourcen und das Durchhaltevermögen. Microsoft hat von all dem mehr als genug", ist Satya Nadella überzeugt. Als eines seiner Ziele formuliert er, künftig neue Produkte noch schneller für die Kunden verfügbar zu machen. Er weiß, dass dies eine notwendige Voraussetzung für den Erfolg ist, denn "Tradition zählt in unserer Branche nicht. Das Einzige was zählt, ist Innovation".