Best Practice

Sensorberg GmbH und Aava Mobile Oy

Gemeinsam zur Lösung

Bild: Sensorberg (3)

Künftig arbeiten die Aava Mobile Oy, einer der führenden Hersteller von mobilen Tablet-POS-Lösungen, und die Sensorberg GmbH als Enterprise-IoT-Platform-Anbieter zusammen. Im Fokus steht die Entwicklung neuer, end-to-end-fähiger Kassensysteme. Kennengelernt haben sich beide Unternehmen auf der letzten Microsoft Device Tour Plus in München.

Auf der Microsoft Device Tour Plus, die aktuell mit einem letzten Stopp am 6. März in Berlin läuft, dreht sich alles um Devices und deren erfolgreichen Einsatz für den B2C- und B2B-Bereich. Wie alle Microsoft-Veranstaltungen bietet sie aber auch den perfekten Rahmen für konstruktives Networking und erfolgreiche Zusammenarbeit. Bestes Beispiel dafür ist die neue Partnerschaft zwischen der Aava Mobile Oy, einem führenden Hersteller von mobilen Tablet-Point-of-Sales-(POS)-Lösungen, und der Sensorberg GmbH, die als junges Berliner Start-up-Unternehmen eine Enterprise-IoT-Plattform als ISV anbietet. Beide Unternehmen trafen sich auf dem letzten Event in München und entwickeln in Zukunft gemeinsam Lösungen für vertikal integrierte Kassensysteme für den Einzelhandel.

Michael Von Roeder
Michael von Roeder, CEO bei der Sensorberg GmbH

Vereinte Innovationskraft

Die Kombination aus den Aava-Mobile-­Tablets und der Sensorberg-Technik eröffnet dabei ganz neue Geschäftsperspektiven: „Wenn der Kunde im Shop etwa an der Kasse ist, können wir mittels Beacon-Technologie Mobile Payment ermöglichen, proaktiv Produktempfehlungen, Promotion-Angebote oder den Zugang zu Loyalty-Programmen auf das Smartphone pushen“, so Michael von Roeder, CEO bei der Sensorberg GmbH. Mit der Technologie, die auch in indus­triellen Fertigungsprozessen zum Einsatz kommt, lassen sich gleichzeitig auch Kunden, Warenkörbe und Produkte identifizieren und sämtliche Interaktionen zwischen Käufer und Geschäft auf dem POS-Tablet sichtbar machen. „Dank der Kombination von Aava-POS-Tablets und der Sensorberg-Technik können wir bestehende Windows-Kassensysteme mit noch mehr innovativen Möglichkeiten auf- und ausbauen. Die Auswahl an individuell verfügbaren Bausteinen, die der Kunde sich bedarfsgerecht konfigurieren lassen kann, wird von uns als Bestandteil universell funktionierender End-to-End-Lösungen angeboten“, ergänzt Piotr Frasunkiewicz, CMO der Aava Mobile Oy.

Michael Von Roeder 
Piotr Frasunkiewicz, CMO bei Aava Mobile Oy

Microsoft-Technologie als Erfolgsbasis

Dass beide Unternehmen bei ihren Lösungen auf die Microsoft-Technologie setzen, hat viele gute Gründe: „Microsoft Azure bildet als performante, verlässliche und hochqualitative Cloud-­Lösung die optimale Basis für unsere Enterprise-IoT-Plattform und für stabile Kooperationen mit komplementären Lösungsanbietern“, so Michael von Roeder. Auch für die Aava Mobile Oy ist Microsoft die erste Wahl: „Speziell Windows 10 passt perfekt zu unseren POS-Tablets, weil es die Sicherheit, langfristige Verfügbarkeit und Stabilität bietet, die auch für unsere Produkte kennzeichnend ist“, erklärt Piotr Frasunkiewicz. „Vor diesem Hintergrund freuen wir uns natürlich sehr über die neue Partnerschaft, die dank Microsoft zustande gekommen ist. Gleichzeitig sind wir offen für weitere ISVs, mit denen wir gemeinsam weitere zukunftsfähige Lösungen entwickeln können.“