Devices

Das neue Surface Pro

Ganz neu designed

Bild: Microsoft

Mit mehr Rechenkapazität, längerer Akkulaufzeit und geringerem Gewicht eröffnet das neue Microsoft Surface Pro neue Dimensionen hinsichtlich Leistungsfähigkeit und Nutzungskomfort. Dazu kommen neue Features wie der optimierte Surface Pen, das innovative Surface Pro Signature Type Cover oder der Studio-Modus – für maximale Kreativität ohne Kompromisse.

Mit dem neuen Microsoft Surface Pro steht nichts mehr zwischen einer Idee und deren Umsetzung – so präsentierte Microsoft Ende Mai in Schanghai die neueste Laptop-Generation der Surface-Familie. Und das stimmt auch, denn das hierzulande seit Mitte Juni ab 949 Euro (UVP, inkl. MwSt.) erhältliche Surface Pro eröffnet ein neues Höchstmaß an Leistungsfähigkeit, Einsatzmöglichkeiten und Bedienkomfort.

Höhere Leistung, weniger Gewicht

Das neue Surface Pro wurde im Design wie auch technisch grundlegend weiterentwickelt. So sorgen die weichen, abgerundeten Gerätekanten für ein noch edleres Erscheinungsbild, während die Gerätedicke von gerade einmal 8,5 Millimetern die schlichte Eleganz unterstreicht, das zudem in der kleinsten Ausstattungs­variante lediglich 768 Gramm wiegt. Gleichzeitig wurde die Akkulaufzeit im Vergleich zum Surface Pro 4 um 50 Prozent auf 13,5 Stunden erhöht, und die Intel® Core™-­Prozessoren der siebten Generation gewährleisten optimale Leistungsfähigkeit. Aber auch unter maximaler Auslastung ist das Surface Pro besonders leise, da es in der m3- und i5-Ausführung erstmals ohne störenden Lüftungsventilator auskommt.

Nicht zuletzt sorgt die überarbeitete, mit edlem Alcantara überzogene Tastatur des neuen Surface Pro Signature Type Cover für ein noch schnelleres, einfacheres und komfortableres Tippen. Mit dabei sind außerdem eine LED-Tastaturbeleuchtung sowie ein großes und präzises Trackpad aus Glas mit Multi-Touch-Funktion. Anschlusstechnisch verfügt das Surface Pro unter anderem über einen Full-Size-USB-3.0-Port, einen microSDXC- Cardreader, Surface Connect™ und einen Mini-DisplayPort.
Damit setzt das neue Surface Pro, das auf Basis von Windows 10 läuft, neue Maßstäbe in Sachen Leistungsfähigkeit und Performance, punktet aber auch als mobiles Kreativ-Studio: So lässt sich das überragende 12.3”-Pixel­Sense™-Touch-Display dank des neu designten Kickstands mühelos in den Studio Modus mit 15 Grad geneigtem Display bringen, der optimal das digitale Zeichnen und Designen unterstützt. Genau dafür bietet Microsoft auch den neuen Surface Pen, der jetzt mit 4.096 Druckpunkten doppelt so viel Drucksensibilität wie der Vorgänger bietet und besonders schnelles und flüssiges Schreiben und Zeichnen garantiert. Auch der Neigungswinkel, in dem der Surface Pen das Display berührt, wird automatisch erkannt – für noch präziseres Arbeiten beispielsweise beim Schattieren von digitalen Zeichnungen, aber auch bei der digitalen Stifteingabe in Office 365 und Windows 10 mit Anwendungen wie Microsoft Whiteboard. Und später im Jahr wird Microsoft auch noch eine LTE-Advanced-Variante des Geräts zur Verfügung stellen.

Zeichnen und Designen auf dem Surface Studio

Für grafikorientierte Anwendungen und präzises Arbeiten an Maschinen- oder Bauzeichnungen bietet Microsoft auch Surface Studio an. Diese Version verfügt über einen sehr dünnen 28-Zoll-4,5K-LCD-Monitor mit 13,5 Millionen Pixeln sowie Touchfunktion. Dank des speziellen „Zero Gravity“-Scharniers lässt sich der Monitor vom Desktop-Modus ganz schnell und einfach in den sogenannten Studio-Modus bringen, der mit einem Neigungswinkel von 20 Grad das Arbeiten wie auf einem Zeichenbrett erlaubt. Ausgestattet
ist das Surface Studio mit Intel® Core™-Prozessoren der sechsten Generation sowie einem leistungsstarken NVIDIA GeForce-Grafikchip.